Anna Ross, Gründerin.

Anna Ross wuchs auf einer Farm im üppigen Hinterland Neuseelands auf und umarmte Bäume mindestens so oft wie ihre Mutter. Aus dieser Leidenschaft für natürliche Schönheit entstand Kester Black, Australiens ethischste Beauty-Brand und die erste ihrer Art mit B Corp-Zertifizierung – der offiziellen Anerkennung für Unternehmen, die sich das Ziel gesetzt haben, die Welt zum Positiven zu verändern.
Inspiriert von ihrem natürlichen Erbe initiierte Anna mit Kester Black einen neuen Verhaltenskodex für Kosmetika, dem andere Marken gerne folgen können. Denn auf diesem Gebiet gibt es bekanntlich einiges nachzuholen.

Anna Ross, Gründerin.

Anna Ross wuchs auf einer Farm im üppigen Hinterland Neuseelands auf und umarmte Bäume mindestens so oft wie ihre Mutter. Aus dieser Leidenschaft für natürliche Schönheit entstand Kester Black, Australiens ethischste Beauty-Brand und die erste ihrer Art mit B Corp-Zertifizierung – der offiziellen Anerkennung für Unternehmen, die sich das Ziel gesetzt haben, die Welt zum Positiven zu verändern.
Inspiriert von ihrem natürlichen Erbe initiierte Anna mit Kester Black einen neuen Verhaltenskodex für Kosmetika, dem andere Marken gerne folgen können. Denn auf diesem Gebiet gibt es bekanntlich einiges nachzuholen.

Zur Marke

Kester Black macht Nägel mit Köpfen (und Farbe natürlich).

Nagellack, neu erfunden: mit natürlichen Zutaten (die Kester einsetzt, wo immer sie können). Mit natürlich ist so ziemlich alles gemeint, vom biologisch abbaubaren Glitter bis hin zu atmungsaktiven Lacken, die mit Bio-Avocadoöl und Kefir angereichert sind. Und das Ganze hochglänzend, splitterfrei und in einem doppelten Regenbogen faszinierender Farben und Effekte.

Maniküre ohne Maske.

Haben Sie sich jemals gefragt, warum der gängige Nagelstudio-Dresscode das Gesichts-Äquivalent eines Chemikalienschutzanzugs ist? Dann sollten Sie Nagelpflegeprodukte kennenlernen, die keine Schutzmasken brauchen – weil sie die Umwelt genauso schonen wie Ihre Gesundheit. Kesters Pflege-Helden heißen Supersonic Top Coat, Miracle Treatment Base Coat, Rest and Repair Wonder Mask und Self Love Oil. Die Nagellackentferner  funktionieren auch auf Wasserbasis kinderleicht und kindersicher (sodass Lesen-Lernen mit den Kids ohne die Lektüre von Gefahrenstoffetiketten stattfinden kann).

Von Silber zu Black (über »60 Shades of Green«).

Kester Black entstand eigentlich nicht aus einem Masterplan mit dem Ziel, die Kosmetikindustrie zu revolutionieren. Tatsächlich begann alles quasi als Nebenprodukt: Modedesignerin Anna Ross wollte die Silber-Schmuckstücke ihrer Boutique-Kollektion (einer Nebenlinie ihrer Fashion-Kreationen) mit Emaille-Akzenten gestalten. Sie fing an, mit giftstoffreduzierten, tierversuchsfreien Lacken zu experimentieren – und hatte einen Geistesblitz, der den weiteren Weg (energiesparend) erhellte.
Ein Jahrzehnt und 60 Farb-Schattierungen später gilt Kester Black als Australiens in ethischer Hinsicht führende Kosmetik-Marke – und hat (von ein paar schimmernden Farbnuancen abgesehen) nichts mehr mit Silber zu tun. Stattdessen geht es ihnen mehr um Grün: Sie sind klimaneutral, vegan und die weltweit erste Beauty-Marke mit B Corp-Zertifizierung. Obwohl also ihre Schmuck-Ursprünge inzwischen weit hinter ihnen liegen, glänzt Kester Black ziemlich hell, wenn es darum geht, den Status quo unserer Welt nachhaltig zu verbessern.

Zur Marke

Kester Black macht Nägel mit Köpfen (und Farbe natürlich).

Nagellack, neu erfunden: mit natürlichen Zutaten (die Kester einsetzt, wo immer sie können). Mit natürlich ist so ziemlich alles gemeint, vom biologisch abbaubaren Glitter bis hin zu atmungsaktiven Lacken, die mit Bio-Avocadoöl und Kefir angereichert sind. Und das Ganze hochglänzend, splitterfrei und in einem doppelten Regenbogen faszinierender Farben und Effekte.

Maniküre ohne Maske.

Haben Sie sich jemals gefragt, warum der gängige Nagelstudio-Dresscode das Gesichts-Äquivalent eines Chemikalienschutzanzugs ist? Dann sollten Sie Nagelpflegeprodukte kennenlernen, die keine Schutzmasken brauchen – weil sie die Umwelt genauso schonen wie Ihre Gesundheit. Kesters Pflege-Helden heißen Supersonic Top Coat, Miracle Treatment Base Coat, Rest and Repair Wonder Mask und Self Love Oil. Die Nagellackentferner  funktionieren auch auf Wasserbasis kinderleicht und kindersicher (sodass Lesen-Lernen mit den Kids ohne die Lektüre von Gefahrenstoffetiketten stattfinden kann).

Von Silber zu Black (über »60 Shades of Green«).

Kester Black entstand eigentlich nicht aus einem Masterplan mit dem Ziel, die Kosmetikindustrie zu revolutionieren. Tatsächlich begann alles quasi als Nebenprodukt: Modedesignerin Anna Ross wollte die Silber-Schmuckstücke ihrer Boutique-Kollektion (einer Nebenlinie ihrer Fashion-Kreationen) mit Emaille-Akzenten gestalten. Sie fing an, mit giftstoffreduzierten, tierversuchsfreien Lacken zu experimentieren – und hatte einen Geistesblitz, der den weiteren Weg (energiesparend) erhellte.
Ein Jahrzehnt und 60 Farb-Schattierungen später gilt Kester Black als Australiens in ethischer Hinsicht führende Kosmetik-Marke – und hat (von ein paar schimmernden Farbnuancen abgesehen) nichts mehr mit Silber zu tun. Stattdessen geht es ihnen mehr um Grün: Sie sind klimaneutral, vegan und die weltweit erste Beauty-Marke mit B Corp-Zertifizierung. Obwohl also ihre Schmuck-Ursprünge inzwischen weit hinter ihnen liegen, glänzt Kester Black ziemlich hell, wenn es darum geht, den Status quo unserer Welt nachhaltig zu verbessern.

Zehn von zehn Kaninchen würden Kester Black wählen.

Mit den Zertifizierungen von Cruelty-Free, B Corporation, Halal, Vegan und Carbon Neutral erfüllt Kester  Black die weltweit strengsten ethischen Standards – und das aus tiefster Überzeugung. Tierversuche waren und sind für Kester absolut inakzeptabel. Es sind also nicht nur Beauty-Blogger und Umweltschützer, die ihnen ein Lob singen: Wenn unsere pelzigen Freunde es könnten, würden sie definitiv mit einstimmen.

Kester Black ist…
B Corp-zertifiziert
Sie erfüllen die strengsten Standards in den Bereichen Gesellschaft, Umwelt, Verantwortlichkeit und Transparenz.

Gesellschaftlich engagiert
Sie spenden jährlich 2 % ihrer Einnahmen (inklusive Sachspenden) an registrierte Wohltätigkeitsorganisationen.

Vegan & Cruelty Free
Keines ihrer Produkte enthält Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs und wurde  bzw. wird niemals an Tieren getestet.

Klimaneutral
Kester Black und alle ihrer Produkte sind zu 100 % als klimaneutral zertifiziert.

Zehn von zehn Kaninchen würden Kester Black wählen.

Mit den Zertifizierungen von Cruelty-Free, B Corporation, Halal, Vegan und Carbon Neutral erfüllt Kester  Black die weltweit strengsten ethischen Standards – und das aus tiefster Überzeugung. Tierversuche waren und sind für Kester absolut inakzeptabel. Es sind also nicht nur Beauty-Blogger und Umweltschützer, die ihnen ein Lob singen: Wenn unsere pelzigen Freunde es könnten, würden sie definitiv mit einstimmen.

Kester Black ist…
B Corp-zertifiziert
Sie erfüllen die strengsten Standards in den Bereichen Gesellschaft, Umwelt, Verantwortlichkeit und Transparenz.

Gesellschaftlich engagiert
Sie spenden jährlich 2 % ihrer Einnahmen (inklusive Sachspenden) an registrierte Wohltätigkeitsorganisationen.

Vegan & Cruelty Free
Keines ihrer Produkte enthält Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs und wurde  bzw. wird niemals an Tieren getestet.

Klimaneutral
Kester Black und alle ihrer Produkte sind zu 100 % als klimaneutral zertifiziert.